Das Team hinter den Naturschutzhunden

Doris Wolkner-Steinberger

Seit Jänner 2007 Geschäftsführerin der Tierwelt Herberstein, Steirischer Landestiergarten, davor Leiterin des damaligen Ausflugsziels Elfenberg, heute „Der Wilde Berg Mautern“

Konzessionsprüfung Gastronomie, Tierpfleger-Ausbildung und Jägerin

 

Dr. Veronika Pfefferkorn-Dellali

Freiberufliche Biologin mit Arbeitsschwerpunkt Bioindikation mittels Flechten sowie Hundeverhaltensberaterin u. -trainerin.
Naturschutzhund in Ausbildung "Idaios": Borkenkäfer 

Mag. Heidi Kurz

Projektmitarbeiterin Naturschutzbund Oberösterreich 
Naturschutzhündin "Grace": Wildkatze, Luchs, Kadaver


Mag. Brigitte Komposch MSc

Zoologin und Wildbiologin mit Arbeitsschwerpunkt Säugetiere, Mitarbeiterin beim Ökoteam – Institut für Tierökologie und Naturraumplanung in Graz.
Naturschutzhündin in Ausbildung "Joy": Fledermaus, Kadaver

Dr. Annika Busse MSc

Naturschutzsachverständige beim Magistrat Salzburg, Arbeitsschwerpunkte Zoologie und Ökologie.

Naturschutzhund in Ausbildung "Hauke": Eulengewölle

Doris Kriegsherr

Derzeit im Sozialbereich tätig und seit 2015 ein Team mit der Lagotto Romagnolo Hündin, die jede Arbeit mit der Nase begeistert und am liebsten stundenlang den Wald durchstreift.
Naturschutzhündin "Giorgina":  Kadaver

Dr. Leopold Slotta-Bachmayr

Freiberuflicher Biologe mit Arbeitsschwerpunkt Ornithologie, Wildbiologie & Verhalten

Hundetrainer (Rettungshunde, Spürhunde, Therapiehunde) und Sachverständiger für Hundehaltung und Hundetraining.
Naturschutzhund i.R. "Spot": Wildkatze
Naturschutzhund "Sarek": Wildkatze, Goldschakal, Borkenkäfer

 Mag. Dr. Gabriele Sauseng 

Freiberufliche Biologin mit Arbeitschwerpunkt Spürhundeausbildung für verschiedenste biologische Zielgerüche. 

Spürhundetrainerin, Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin, Trüffelexpertin und Lagotto Romagnolo Züchterin

Naturschutzhündin "Iuma": Juchtenkäfer, Asiatischer Laubholzbockkäfer/Citrusbockkäfer

Naturschutzhündin "Funny": Kadaver in Ausbildung, Brotkäfer

Marion Schindlauer B.rer.nat.

Biologin der Forstverwaltung Naturreservat Marchauen

Naturschutzhund "Charly": Kadaver

Stefan Knöpfer

Ornithologe am KLIVV der VetMed Wien, Tierpfleger, Nationalparkranger und Leitung von Ornithoclimbing
Naturschutzhund "Chilly": Kadaver

Julia Kropfberger

Biologin des Naturschutzbund OÖ und KFFÖ Oberösterreich. 
Naturschutzhündin "Frieda": Fledermaus

Mag. Gundi Habenicht

Sachbearbeiterin und Sachverständige des Landes Salzburg, Biologin. 
Naturschutzhund "Tivi": Luchs

Mag. Christina Wolf-Petre

Biologin (Zoologie), WWF-Mitarbeiterin im Artenschutz, Schwerpunkte: Biber, Fischotter, illegale Verfolgung von Greifvögeln.

Naturschutzhund "Kelvin": Kadaver

Silvia Nietlispach

Umweltingenieurin, Schwerpunkt Säugetiere/Verhaltensforschung
bei Wölfen. WWF-Mitarbeiterin beim Artenschutz zum Thema große Beutegreifer.
Naturschutzhund in Ausbildung "Nera": Wolf


Wissenschaftlicher Beirat

Der wissenschaftliche Beirat berät den Vorstand in Fragen der Wildbiologie, des Hundetrainings und des Tierschutzes um die Qualität der Arbeit der Naturschutzhunde zu gewährleisten. 
So werden Ausbildungsunterlagen, Prüfungsordnung unter anderem durch den wissenschaftlichen Beirat begutachtet und im Anschluss dem Vorstand zur Beschlussfassung vorgelegt.
Der wissenschaftliche Beirat besteht aus einem Vorsitzenden und vier weiteren Mitgliedern. 

Vorsitzender: 

Dr. Leopold Slotta-Bachmayr

Mitglieder:  

Created with Sketch.

Dr. Hans Frey

Geboren 1944; Veterinär, Spezialgebiete Parasitologie, Wildtiere; seit 1972 wissenschaftlicher Beamter am Institut für Parasitologie und Zoologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Lektor für Zoologie, Wissenschaftlicher Leiter der Auffangstation für Wildtiere des Vereins "Eulen- und Greifvogelschutz Österreich" (EGS).

Dr. Gerhard Loupal

Geboren 1955; Veterinär; seit 1979 Pathologe an der Veterinärmedizinischen Universität; passionierter Ornithologe, von 1997-2015 Präsident seit 2016 Ehrenpräsident von BirdLife Österreich, Gesellschaft für Vogelkunde.

DI Dr. Christoph Leditznig

Christoph Leditznig ist Forsttechniker und Wildbiologe. Als Geschäftsführer des Weltnaturerbes Wildnisgebietes Dürrenstein gilt sein Einsatz dem Schutz der Natur sowie der Naturvermittlung. In seiner Freizeit, die er gerne mit seiner Familie verbringt, beschäftigt er sich mit Ornithologie und hier wiederum speziell mit Eulen und Greifvögeln. Aus diesem Grund freut er sich auch bei den „Naturschutzhunden“ mitwirken und sein Wissen einbringen zu dürfen.

Dr. Michaela Schneider

Frau Dr. Michaela Schneider ist Tierärztin und hat an der Ludwig Maximilian Universität München über die Belastung von Rettungshunden im Einsatz gearbeitet. Sie ist derzeit bei der Deutschen Bundeswehr als Tierschutzbeauftragte tätig und hat dort unter anderem ein Projekt zur Riechleistung von Sprengstoffspürhunden geleitet.